One Night Bossa

Marcia ArnevonBrill 2

Wie der Bossa Nova komme ich aus Rio de Janeiro. Die ganze Wärme und Lebensfreude der brasilianischen Musik sind in dieser Musik zu spüren. Anspruchsvolle Kompositionen,  die leicht klingen, machen den Bossa Nova so besonders. In dem Programm „One night bossa“ singe ich die Klassiker: „Girl von Ipanema“, „Wave“, „Corcovado“ oder „One note Samba“ sind Teil des Abends.

Aber Brasiliens Musik besteht nicht nur aus Bossa Nova und Samba: Baião, Partido Alto oder Xaxado sind ebenso Teil des musikalischen Kosmos. Auch diese Rhythmen zählen zu diesem Programm, jazzig interpretiert. Ich mag ich es, zu erzählen, und Brasilen hat viele Geschichten.

Die Musiker, mit denen ich zusammen spielen darf, verbindet die Leidenschaft für südamerikanische Musik, denn Jazz und Bossa Nova sind wie Geschwister: In beiden Musikstilen haben afrikanische Rhythmen und europäische Harmonien aufs Beste zueinander gefunden.

Oliver Spanuth an den Drums, Nicolai Thein am Piano, Marcello Albrecht am Bass und Raimund Moritz am Sax sind seit vielen Jahren bekannte Gesichter in Norddeutschlands Jazzszene.

Es ist mir eine große Freude, dies präsentieren zu dürfen!